Angehörigenhilfe - Ein Anlass mit SPITEX BASEL

13.06.2019,

Quartierzentrum Bachletten, Basel

Pflegende Angehörige wissen, wie anspruchsvoll und umfassend die Betreuung eines kranken Familienmitglieds sein kann. Nebst der Verantwortung für den zu Pflegenden gilt es jedoch auch, die eigenen Bedürfnisse im Fokus zu behalten.

Gemeinsam mit Spitex BASEL thematisierten die beiden Spitex-Fördervereine Allschwil – Schönenbuch und Binningen am vergangenen Donnerstag einerseits den korrekten und sicheren Umgang mit Medikamenten. Dieser wichtige Aspekt im Alltag eines kranken Menschen wurde informativ und praktisch von Frau Paula Ceccarelli von der Fachentwicklung SPITEX BASEL und Herrn Prof. Dr. Kurt Hersberger, eidg. Dipl. Apotheker FPH dargestellt. Die Zuhörerinnen und Zuhörer konnten anschliessend ihre Fragen einbringen und sich individuell beraten lassen.

Im zweiten Teil des Abends wurde ein zentrales Entlastungsangebot vorgestellt. Frau Anja Curran, Verantwortliche der Tagesstätten Allschwil und Binningen, erläuterte einen typischen Tagesablauf, der für Besucherinnen und Besucher einerseits Struktur und Geselligkeit bedeutet, für die Angehörigen andererseits wichtige Momente der Erholung darstellen. Die fachliche und kompetente Betreuung, auch für Personen mit beginnender Demenz, stellt sicher, dass die Besucher gut aufgehoben sind, und sich die pflegenden Angehörigen tagsüber ihren eigenen Terminen widmen und nicht zuletzt ihren Bedürfnissen nachgehen können.

Der Anlass mit SPITEX BASEL stellt eine erfreuliche, grenzübergreifende Zusammenarbeit dar. Ein feiner Apéro schloss den gelungenen Abend ab!

Die Tagesstätten Allschwil – Schönenbuch und Binningen sind auch offen für Auswärtige, welche nicht in Allschwil oder Binningen wohnhaft sind. Zurück